Villa Ponciago, Château de Poncié

Wenn der Moulin-à-Vent als König der Crus des Beaujolais gilt, dann ist der Fleurie definitiv dessen Königin. Und eben diese Königin verdrehte dem aus der Champagne stammende Henriot den Kopf und brachte ihn dazu, das Château de Poncié zu kaufen, dessen einstiger Besitzer im Jahre 949 seine Reben an die Abbaye de Cluny vermachte um auf diese Weise seine Seele zu retten. Mehr als 1000 Jahre später erweckt Joseph Henriot das Gut aus seinem Dornröschenschlaf und tauft es in Villa Ponciago (dem römischen Namensursprung) um.

 

Die gesamte Appellation Fleurie umfasst 870 ha Rebfläche, die überwiegend pauschal als Fleurie vermarktet wird. Doch einige Winzer, darunter Henriot, wählen eine Terroir-gestützte Herangehensweise und identifizieren, ähnlich wie in der Côte d’Or, einzelne Parzellen, die qualitativ herausragen und wie Henriot selbst sagt, eigentlich Premier Cru Status verdient hätten.

 

Auf Villa Ponciago werden 40 verschiedene Terroirs unterschieden und damit sämtliche Nuancen des Fleurie voll zum Ausdruck kommen, wird jede Parzelle individuell behandelt, sozusagen “haute couture“ im Weinberg (selbst der Dung wird hier selber produziert) aber auch im Keller: auf die Kaltmazeration folgt eine lange Gärung und anschließend ein sehr schonender Ausbau.

Weinart Domaine - Bezeichnung - Gebiet Jahrgang Inhalt VE
Rotwein Villa Ponciago, Château de Poncié
Brouilly AOC "Les Roches Noires"
Beaujolais
2016 - Art.Nr. 103041 0,75 L 6
Rotwein Villa Ponciago, Château de Poncié
Fleurie AOC "Les Hauts du Py"
Beaujolais
2016 - Art.Nr. 103011 0,75 L 6
Rotwein Villa Ponciago, Château de Poncié
Morgon AOC "Les Pierres Bleues"
Beaujolais
2016 - Art.Nr. 103031 0,75 L 6

Nur registrierte Nutzer können Preise einsehen und Bestellungen tätigen. Zur Anmeldung

Warenkorb

Anzahl Produkte: 0
Betrag: 0,00 €

» Warenkorb anzeigen

Munz Intervin GmbH - Weinhandel